Julia von Juni Schauspielerin
Julia von Juni



Feedbacks




Julia von Juni und Helene Jarmer
 

Empfehlungsschreiben der österreichischen gehörlosen Abgeordneten zum Nationalrat Frau Mag.a Helene Jarmer

Gebärdenworkshop "Olaf Hoppel und die Geheimsprache"

Der von der Schauspielerin Julia von Juni ausgezeichnet gestaltete und gebärdensprachlich sehr gut aufbereitete Workshop für Schüler_Innen der
1. bis 4. Schulklassen weckt nicht nur das Interesse hörender Kinder, sondern überzeugt auch mich, Helene Jarmer, als gehörlose österreichische Politikerin der Grünen und Abgeordnete zum Nationalrat. Wenn die Kinder im Unterricht aufmerksam und gebannt mitmachen sowie Neues ausprobieren, liegt das im Besonderen an der Begeisterungs- und Motivationsfähigkeit sowie an der fachlichen Kompetenz von Schauspielerin Julia von Juni.
Das Gebärdenprojekt „Olaf Hoppel und die Geheimsprache“ ist für alle Schulklassen insbesondere auch für Integrationsklassen geeignet. Die Schüler_Innen verlieren Berührungsängste als auch Vorurteile und erfahren viel Wissenswertes über das Leben von gehörlosen Menschen.


Ein Projekt, das Aufmerksamkeit verdient und meine volle Unterstützung hat!


In Österreich wurde das Projekt von 2007 – 2009  vom BMUKK, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Wien unterstützt und vom Zentrum Polis organisiert.
 
  ZENTRUM POLIS
"Politik Lernen in der Schule"
Helfersdorferstraße 5/1
1010 Wien, Österreich
Tel.: +43 (0)1/42 77-27444
service@politik-lernen.at
www.politik-lernen.at



Feedback des Zentrum Polis nach der Tournee im Frühjahr 2009
Der Gebärdensprache-Workshop für Volksschulen wurde 2009 bereits zum dritten Mal im Rahmen der Aktionstage Politische Bildung angeboten und war auch wie in den vergangenen Jahren ein großer Erfolg.
Insgesamt fanden 40 Workshops in allen Bundesländern innerhalb eines Zeitraums von 23. April bis zum 20. Mai 2009 statt. Die Auswahl der Schulen erfolgte nach Einlangen der Anmeldung, wobei darauf geachtet wurde, dass jedes Bundesland vertreten war. Der Workshop dauerte eine Unterrichtseinheit und wurde von Frau Julia von Juni durchgeführt.

Um die Zufriedenheit der Lehrkräfte mit diesem Angebot zu überprüfen, wurde ein Feedbackbogen per E-Mail an die jeweilige Schule versandt.

Die Rückmeldungen der Lehrer_Innen waren ausschließlich positiv. Nicht nur der kindgerechten, lebendigen Gestaltung der Stunde wurde ein sehr gutes Zeugnis ausgestellt. Die Kinder konnten selbst aktiv werden, die Geschichte war sehr lustig und abwechslungsreich. Außerdem leistete der Workshop einen wichtigen Beitrag hinsichtlich Sensibilisierung. D.h. mit welchen Barrieren sind gehörlose Kinder in ihrem Alltagsleben konfrontiert und wie ist ein besseres Verständnis und Miteinander möglich.
Die Qualität des Workshops wurde von einigen Lehrer_Innen nur durch die zu kurz bemessene Zeit minimiert, da eine intensivere Auseinandersetzung mit der Thematik (mindestens 2 Unterrichtseinheiten) nachhaltiger wäre.
Alle Lehrer_Innen würden eine Fortsetzung solcher Angebote für Volksschulen sehr begrüßen.

Eindrücke nach dem Workshop

„Der Workshop von Frau von Juni war eine große Bereicherung für uns alle. In kurzer Zeit konnten die Schüler bereits einige Ausdrücke in der Sprache der Gehörlosen. Die folgende große Pause war so still wie noch nie. Dieser Workshop ist sehr zu empfehlen.“
VS Großarl, Salzburg

„Herzlichen Dank für die Finanzierung dieses wunderbaren Workshops! Unsere Kinder sind für den ORF Beitrag gefilmt worden und man kann ihnen die Begeisterung ansehen.“
VS Haunoldstein, NÖ

„Eine sehr einfühlsame und motivierende Möglichkeit, Kindern die Probleme und Gefühle von Gehörlosen Menschen erleben zu lassen. “
Christian Wagner, Montessori – Schule, Heigelhof, München

„So eine Lesung muss es an jeder Schule geben!“
Direktor VS Dornbirn, Vorarlberg

„Ich bin überrascht, wie still und konzentriert die Kinder sein können! Und wie viel sie in einer Stunde lernen können! Bin sehr beeindruckt!“
Direktorin Frau Gulden, VS Griffen, Kärnten

„Das Fingeralphabet war richtig spannend! Ich muss aber noch viel üben! Mir hat besonders gefallen, dass Olaf Freunde gefunden hat!
Muhammed, 7 Jahre, GS an der Alfonsstraße, München

„Manchmal weiß man aus den vielen angebotenen Projekten kaum auszuwählen. Ihre Lesung ist allerdings ein riesiger Glücksgriff!“
Direktorin Frau Rehak, VS Franz Jonas, St.Pölten, NÖ

„Eine beeindruckende Lesung, ausdrucksvoll und mit einer großen Ausstrahlung erzählt. Sehr empfehlenswert!“
Rektor Wolfgang Anzinger, VS Freising, München

„Es hat uns, meiner Klasse und mir ganz viel Spaß gemacht. Wir waren alle von der Geschichte begeistert. Die Kinder haben gleich in der Pause das Fingeralphabet geübt und versucht sich geheime Informationen von den Lippen abzulesen!“
Ildikó Sztrokáy, GS an der Alfonsstraße, München

„Liebe Frau Juni! Mir hat es sehr gut gefallen. Diese Sprache ist wirklich lustig. Aber ein bisschen ist sie schwer. Lass mich raten, du hast im Juni Geburtstag!“
Ferdi, 7 Jahre, GS Werdenfelsstraße, München

„Ihr Programm war toll!!! Aber das Lippenablesen fällt mir schwer. Die Geschichte war lustig! Ich hoffe ich kann mit jemandem die Gebärdensprache sprechen.“
Alex, 7 Jahre, GS Werdenfelsstraße, München

„Ich fand die Geschichte von Julia sehr gut. Sie war lustig und cool. Diese Schulstunde war super. Ich fand die Geheimsprache am besten. Jetzt kann ich schon meinen Namen in Geheimschrift deuten!“
Florian, 9 Jahre, GS Diersburg, BW

„Ich kann jetzt die Gebärdensprache ein bisschen und das Fingeralphabet. Die Gebärdensprache ist schwer aber interessant. Ich habe gelernt, dass man andere nicht ausschließen soll, auch wenn sie anders sind als man selbst.“
Johann, 8 Jahre, GS Diersburg, BW



Feedback  der Volksschule 27 aus Klagenfurt, Kärnten (April 2010)

Die Schauspielerin – Julia von Juni - war:
Einzigartig, faszinierend, super lebendig, lustig, charismatisch, einfach sehr nett und sympathisch, ganz toll

Die Unterrichtseinheit war:
Die Erzählung war methodisch-didaktisch hervorragend  aufbereitet, hat die Kinder sehr gut angesprochen, waren sehr begeistert, war sehr lehrreich, kindgemäß und spannend, tolle Stunde, tolles Thema, der zeitliche Rahmen
(1 Unterrichtsstunde) war auch bestens gewählt

Der Veranstaltungsraum war:
Perfekt geeignet, großzügig und wunderschön hergerichtet

Die Organisation war:
Vom Beginn bis zum Ende perfekteste  Planung - bis ins kleinste Detail

Sonstiges:
Autorenlesung dieser Art sofort wieder erwünscht! Es war eine Bereicherung! Vielen Dank! Danke! Danke! Danke!




Hier können Sie ZEITUNGSBERICHTE über das Projekt nachlesen.
Eine Liste aller bisher teilgenommenen Schulen finden Sie HIER ›››


nach oben